Willkommen bei der FDP Oer-Erkenschwick

Landtagskandidat 2017 Christian Leson

Am 27.9.2016 wurde Christian Leson vom FDP Kreisverband Recklinghausen zum Direktkandidaten für die Wahl zum Landtag des Landes Nordrhein-Westfalen 2017 für den Wahlkreis 72 (Recklinghausen IV) gewählt. Von 46 möglichen Stimmen erhielt er 44.
Der Wahlkreis umfasst die Städte Haltern und Oer-Erkenschwick sowie die Stadtteile Deuten, Lembeck, Rhade und Wulfen der Stadt Dorsten, die Stadtteile Hüls-Süd und Sinsen-Lenkerbeck der Stadt Marl sowie Bereiche im Nordwesten der Stadt Datteln.

Hier ein Link zum Kandidatenprofil.

Sa

15

Apr

2017

Update: Offener Brief an den BGM bzgl. Baugebiete

Artikel in der Stimberg Zeitung vom 15.4.2017
Artikel in der Stimberg Zeitung vom 15.4.2017

Die Stimberg Zeitung hat einen entsprechenden Artikel zu unserem Brief veröffentlicht und die Kernpunkte und Fragen gut zusammen gefasst.

Fr

14

Apr

2017

Update: FDP für Probebohrungen der Quarzwerke Haltern am See

Die Halterner Zeitung berichtet über unseren Besuch. Der Artikel ist nach kostenloser Registrierung lesbar:

https://www.halternerzeitung.de/staedte/haltern/Sande-in-Haltern-Streit-um-Test-Bohrungen-der-Quarzwerke;art900,3256854

Zitat:

mehr lesen

Fr

14

Apr

2017

Offener Brief an den BGM bzgl. der Baugebiete

Symbolfoto von stockata.de
Symbolfoto von stockata.de

Am Montag, dem 10.4. haben wir einen offenen Brief an den Bürgermeister der Stadt Oer-Erkenschwick abgegeben. Eine Kopie davon wurde der Stimberg Zeitung übermittelt.

Teilweise wurden die Fragen bereits durch einen sich zeitlich überschneidenden Artikel der SZ beantwortet.

Wir sind uns sicher, dass wir unsere restlichen Fragen auch zeitnah beantwortet bekommen.

 

Hier der Text des Briefes:

 

Offener Brief an den Bürgermeister der Stadt Oer-Erkenschwick, Herrn Carsten Wewers

mehr lesen

Di

11

Apr

2017

FDP für Probebohrungen der Quarzwerke Haltern am See

Hier ein Beispiel, zwar nicht aus Oer-Erkenschwick aber aus der Nachbarstadt Haltern, das zeigt, wie schwer es für Unternehmen aus der Region unter dem grünen Umweltministerium geworden ist, wenn sie hier investieren wollen.

Die Fraktionsvorsitzende Christine Dohmann und der Landtagskandidat Christian Leson waren zu Gast bei den Quarzwerken in Haltern am See. Die Quarzwerke möchten zur Absicherung ihrer Investionen i. H. v. 30 Mio. EUR in den nächsten fünf Jahren Probebohrungen im Naturschutzgebiet in Haltern am See vornehmen lassen. Sie wollen wissen, ob sie in 30 Jahren auch noch Quarzsand fördern können. Aber der Naturschutzbeirat des Kreises sagt "Nein" zu den elf Sondierungsbohrungen, weil sie mit einem motorisierten Fahrzeug in das Naturschutzgebiet einfahren müssten. Der Beirat hat dank des Umweltministeriums in NRW seit 2017 ein Vetorecht vor den gewählten Gremien (Kreistag). Die Bohrungen an sich wären OK, es sind bereits Ausnahmen für Grundwasserkontrollen erteilt worden, nur der Erkundung von Bodenschätzen steht man ideologisch feindlich gegenüber. Wenn's nach den Grünen geht: Windkraft im Wald ja, Probebohrungen Nein. Ein Skandal!

Wie sagte Christian Lindner beim Landesparteitag: "Der Remmel-Krempel muss weg!"

Übersicht der geplanten Probebohrungen auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz (mit freundlicher Genehmigung der Quarzwerke GmbH)
Übersicht der geplanten Probebohrungen auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz (mit freundlicher Genehmigung der Quarzwerke GmbH)