Willkommen bei der FDP Oer-Erkenschwick

Fr

19

Mai

2017

Bürgerforum zum ISEK

Gestern fand im evangelischen Gemeinde-zentrum mit interessierten Bürgern das Bürgerforum zum ISEK (Integriertes Städtebauliches EntwicklungsKonzept). Wo können Fördergelder zur Weiterentwicklung der Innenstadt aufgetrieben werden? Oer-Erkenschwick kann es bitter gebrauchen.

Die 45 Anwesenden Personen wurden nach einem Vortrag der DSK (Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG) in drei Gruppen geteilt und überlegten Ideen zur Wohnumfeldverbesserung und Attraktivierung der Innenstadt in einem Brainstorming. Wir sind gespannt, wann das Konzept der DSK vorgestellt wird.

Mi

17

Mai

2017

Bundestagswahlkampf

Nach dem Landtagswahlkampf werden wir uns mit Eifer dem Bundestags- wahlkampf widmen und das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger in den nächsten Monaten mitnehmen, um gute politische Arbeit vorzulegen.

Das Bundestagswahlprogramm der FDP liegt bereits vor und der Kandidat für Oer-Erkenschwick steht auch schon bereit.

Auf ein Neues...

Mi

17

Mai

2017

Wahlergebnis für OE und den WK 72

Wahlergebnisse der Landtagswahl 2017 in Oer-Erkenschwick

mehr lesen

Mo

08

Mai

2017

Podiumsdiskussion bei der IG BCE

Artikel in der Stimberg Zeitung vom 8.5.2017
Artikel in der Stimberg Zeitung vom 8.5.2017

Am 5.5.2017 fand (leider fast unter Ausschluss der Öffentlichkeit) eine Podiumsdiskussion zu den Landtwagwahlen 2017 auf Einladung der IG BCE statt.
Die Landtagskandidaten im Wahlkreis 72 der CDU, SPD, FDP, der Grünen und der Piraten stellten sich den Fragen der Moderatoren und des Publikums.
Deutlich länger als geplant ging es um innere Sicherheit, Schulpolitik und Arbeitsplätze in der Emscher-Lippe-Region.
Das anwesende Publikum war größtenteils bereits politisch engagiert, so dass ein Austausch der Argumente nur für wenige Teilnehmer spannend war.

Am interessantesten war dann für den Redakteur, dass Christian Leson nicht für eine finanzielle Beteiligung der Sportvereine an Fussballspielen war. Alle anderen Teilnehmer konnten sich das vorstellen, wobei Ihre jeweilige Partei das durchaus anders sieht.

mehr lesen