Willkommen bei der FDP Oer-Erkenschwick

Ihre Meinung zum Maritimo in unserer Stadt ist gefragt:

Fr

01

Apr

2016

Trauer um Hans-Dietrich Genscher

Hans-Dietrisch Genscher
Hans-Dietrich Genscher (* 21. März 1927, † 31. März 2016)

Die liberale Familie muss in diesen Tagen traurige Botschaften vernehmen. Erneut ist ein ganz Großer von uns gegangen. Wir trauern um Hans-Dietrich Genscher, der viele von uns seit Ewigkeiten begleitet hat. Wir werden ihn in guter Erinnerung behalten.

Fr

18

Mär

2016

Trauer um Guido Westerwelle

Mit großer Bestürzung und tiefer Trauer haben wir heute vom Tod von Dr. Guido Westerwelle erfahren. Mit ihm verlieren wir einen prägenden Politiker der FDP und der Bundesrepublik Deutschland. Unser Beileid gilt seinem Mann und seiner Familie.

Fr

11

Mär

2016

maritimo, ein Drama ohne Ende...

Unsere Sicht der Dinge zum Thema „Maritimo

Schon kurz nach der Eröffnung im Jahre 2004 zeigten sich gravierende Planungsmängel des Architekten und Baumängel durch Fehler der ausführenden Baufirmen. Die vom Betreiber Maritimo angezeigten Mängel wurden vom damaligen CDU-Bürgermeister Menge und der Verwaltung ignoriert und als Versuch, die Pacht zu drücken, zunächst abgewiesen.

 

Erst nachdem Fehler und Mängel immer offensichtlicher und immer größer wurden, befasste man sich damit. Es begann die kostenintensive Einschaltung von Experten, Juristen und Gerichten. Das hat vermutlich bisher zusammen der Stadt und damit den Bürgern schon ein paar hunderttausend Euro gekostet. Anwälte und Gutachter wurden reich, aber die gravierenden Mängel sind nach sage und schreibe mehr als zehn Jahren immer noch nicht beseitigt.

mehr lesen

Di

01

Mär

2016

Grundsteuer, Teil2

Nachdem wir im ersten Teil über die Entstehung der Grundsteuer und den  Anteil der Städte und Kommunen an dieser Steuer geschrieben haben, möchten wir nun darstellen, welchen Einfluss wir als Kommunalpolitiker auf die Höhe der Grundsteuer haben.

 

Viele Städte und Kommunen sind nämlich nicht völlig frei in der Entscheidung vor allem über die Erhöhung der Steuern und müssen sich fremden Zwängen beugen.

mehr lesen